Vogelsee

Baggersee bei Nonnenweier / Lahr

Jungbarsche, September 2005September 2005Hecht auf Beutezug, September 2005Margit, September 2005Der Bagger aus der Wasserperspektive, September 2005September 2005
Zufällige Galeriebilder, klicken für mehr.
48° 19' 55.21" N, 7° 46' 48.28" E
Google Earth Ortsmarken aller Pro-Taucher Tauchplätze mit GPS-Koordinaten Google Maps Onlinekarte (im Browser) TerraServer Onlinekarte (im Browser) in World Wind öffnen (NASA World Wind Software wird benötigt) MapQuest Onlinekarte (im Browser)

Daten & Beschreibung

Seehöhe:
154 Meter über NN

Wetter:

WetterOnline
Das Wetter für
Schwanau

 

Buchempfehlungen:

Tauchführer Deutschland, Österreich, Schweiza

Tauchführer Deutschland - Die besten Tauchplätzea

Tauchführer Deutschland. Binnenseen und Ostküstea

TauchFinder Deutschland: 250 Tauchspots im Überblicka

Tauchreiseführer, Bd.28, Deutschland, Der Südena

Beigetragen von:
Clemens Wolfangel, Joe

Letztes inhaltliches Update:
20.02.2007

Bewertung¹:
gut

Schwierigkeit²:
fortgeschrittener Taucher

Anfahrt:
Autobahn Richtung Basel, Ausfahrt 56 Lahr, Schwanau abfahren. Richtung Allmannsweier weiterfahren, dann Richtung Nonnenweier. Von Nonnenweier Richtung Kippenheimweiler weiterfahren, in der Mitte liegt linker Hand der Vogelsee. Man sieht von der Straße aus den Bagger.

Routenplaner:
Google Maps

Beschreibung Tauchplatz:
Der Parkplatz ist quasi direkt am See und man muss keine Wanderung mit Gerödel unternehmen. Man liegt auf Grasflächen und geht über feine Kieselsteine ins Wasser. Halbtrocken mit Eisweste empfiehlt sich immer. Wenn man lange tief gehen möchte ist ein Trocki die richtige Wahl. Der Tauch- und Badebereich ist getrennt, Grillen erlaubt und das DLRG kommt gegen Mittag auch vorbei. Außerdem kommt im Sommer nachmittags der Eismann?. Sicht liegt zwischen 8 und 12 Metern. Die Förderanlagen sind noch in Betrieb!
Tauchgang 0: Vom Einstieg Richtung Bagger tauchen oder schwimmen. Unter den Schwimmern sieht man Fischschwärme. Wenn man tief tauchen will, direkt am Bagger abtauchen. Kein Bewuchs oder Fische, aber die Arbeitsfurchen des Baggers und allerhand Schrott. Wenn man will kann man bis auf 80 Meter gehen.
Tauchgang 1: Vom Einstieg aus zu den Canyons auf ca. 45 Meter, dann halbrechts halten und zum Flachbereich 5 bis 10 Meter auftauchen. Man sieht viel Kleinfisch, Karpfen, Krebse und ab und zu einen kleinen oder mittleren Hecht. Schön bei sonnigem Wetter, da die Farben dann richtig schön zur Geltung kommen.
Tauchgang 2: Vom Einstieg aus unter den Baggerförderbändern durchtauchen bis man im Eck auf starken Bewuchs stößt. Dort auch viele kleine Fische und ab und zu ein Karpfen. Speziell unter den Förderbändern tummeln sich viele kleine Fische.

Weiterführende Links:

Galerie

Galerie

¹ Tauchplatzbewertung: Die Bewertung ist eine 5-Sterne-Bewertung ("schlecht" bis "hervorragend") und basierend auf dem Tauchplatz selbst und dem Vergleich aller Tauchplätze der Region. Auch spielt die persönliche Meinung und die Vorlieben des Beitragenden einen Rolle.
² Schwierigkeit des Tauchplatzes: Die Schwierigkeit ist eine 5-Sterne-Bewertung ("Anfänger" bis "technischer Taucher") und basierend auf der persönlichen Meinung des Beitragenden und möglicherweise auch auf die Erfahrung, die der Beitragende hatte, als er/sie den Tauchplatz betaucht hat. Wir übernehmen keinerlei Verantwortung für Tauchunfälle oder andere Dinge. Bitte tauche stets sicher und auf Deinem Erfahrungslevel und bitte beachte auch die eventuell existierenden lokalen Gesetze und Regulierungen.
a Amazon Affiliate Link: Bei Bestellung erhalten wir ein paar Cent Provision. Wichtig: Am Preis auf Amazon ändert sich für Dich nichts! Es handelt sich lediglich um einen Bonus, den uns Amazon für die Empfehlung gut schreibt.

6 Gedanken zu „Vogelsee“

  1. Mittlerweile ist es doch ein Wandern mit Gerödel geworden. Es wurden Tauchzonen eingerichtet. Zum Einstieg für Taucher muss man vom Parkplatz 500 Meter weit laufen. In der Nähe des Parkplatzes wurde ein Tauchverbot verhängt (23.07.2010)

      1. Ja wunderbar. :-) Kann aber schon sein, die Zeichnung ist immerhin schon etwas älter. Hinfahren, reinhüpfen und nachschauen. Ich gehe natürlich davon aus, dass Du entsprechend ausgebildet und ausgerüstet bist, egal ob Apnoe oder Gerätetauchen, um auf 80 Meter den Stöpsel zu suchen.

        1. Also 80 m sind nach meiner Erfahrung aktuell nicht mehr gegeben. Unter dem Bagger (wurde versetzt) sind es ziehmlich genau 55 m… Vom neuen Taucheinstieg aus ist das in wenigen Minuten zu erreichen. Aber den Hinweis mit der entsprechenden Ausbildung und Erfahrung kann ich nur unterstützen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.